Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bestattung

Bestattung

Der Tod eines nahen Menschen ist oftmals eine starke Belastung für die Angehörigen. Doch trotz der Trauer über den Verlust des Verstorbenen müssen sich die Hinterbliebenen im Todesfall mit dem Thema Bestattung auseinandersetzen. Nach dem Tod muss zeitnah eine Reihe von Entscheidungen getroffen werden. Welche Wünsche des Verstorbenen müssen beachtet werden? Welche Kosten kommen auf die Hinterbliebenen zu? Zusätzlich muss der richtige Bestatter und die Grabform gewählt werden. Trotz der schwierigen Situation sollten die Angehörigen sich die Zeit nehmen, diese Fragen in Ruhe zu klären.


Der Bereich Bestattung bietet Ihnen Informationen zu folgenden Themen:

Arten der Bestattung

Die Auswahlmöglichkeiten im Rahmen einer Bestattung sind sehr groß. Allein bei den Bestattungsarten gibt es zahlreiche Varianten. Neben der klassischen Erdbestattung im Sarg wird auch die Feuerbestattung, also die Beisetzung der Asche des Verstorbenen in einer Urne, immer mehr nachgefragt. Zusätzlich gibt es ungewöhnlichere Möglichkeiten, wie etwa eine Diamantbestattung oder eine Weltraumbestattung. Außerdem kann zwischen einer Vielzahl von Naturbestattungen, die im Bereich Bestattungsarten näher erläutert werden, gewählt werden. Weitere Informationen zu Ritualen anderer Religionen, etwa für muslimische Bestattungen, werden ebenso bereitgestellt.

Kostenlos Bestatter vergleichen

Mögliche Grabstätten

Bei klassischen Bestattungen im Sarg oder in der Urne kann zwischen verschiedenen Grabstätten gewählt werden. Diese können ober- oder unterirdisch gelegen sein. Einige Grabstätten bieten den Vorteil, dass die Pflege vollständig vom Friedhofsgärtner übernommen wird. Beispiele für solche Grabstätten sind im Falle einer Urnenbeisetzung das Kolumbarium, die Urnenstele oder das Urnengrab.
Bei der Bestattung eines Verstorbenen im Sarg stehen beispielsweise das Rasengrab oder das Gemeinschaftsgrab zur Auswahl. Zudem muss berücksichtigt werden, dass die Grabkosten mit der gewählten Grabart variieren können. Ein Wahlgrab kostet in der Regel mehr als ein Reihengrab. Ebenso sind einige Grabstätten an bestimmte Gestaltungsregeln gebunden. Unter dem Rubrikpunkt Grab können einige Gestaltungstipps und Informationen zur Grabbepflanzung nachgelesen werden.

Kosten einer Bestattung

Im Hinblick auf eine Bestattung sollten die Angehörigen im Vorfeld die Kosten und Leistungen der Bestatter vergleichen. Je nach Bestattungsunternehmen können die Bestattungskosten unterschiedlich hoch ausfallen. Schnell summieren sich diverse Dienstleistungen zu einer hohen Gesamtsumme. Zu den Kosten gehören jedoch nicht nur die Ausgaben für das Bestattungsunternehmen. Hinzu kommen unter Umständen die Friedhofsgebühren, die Kosten für einen Grabstein oder die Bewirtung der Trauergäste. Auch die gewählte Art der Bestattung hat einen Einfluss auf die Kosten. So sind Feuerbestattungen in der Regel kostengünstiger als Erdbestattungen. Dies liegt vor allem an den geringeren Friedhofsgebühren. Bei der Seebestattung, bei der ebenfalls zunächst eine Kremation durchgeführt wird, entfallen die Kosten für eine Grabstelle sogar ganz. Einen Überblick über die einzelnen Kosten gibt Ihnen der Bestattungskostenrechner.

Trauerfeier

Eine Trauerfeier ermöglicht es den Angehörigen, sich von dem Verstorbenen zu verabschieden. Die Trauerfeier kann je nach Wunsch der Hinterbliebenen weltlich oder religiös ausgerichtet werden und in der Friedhofskapelle oder beispielsweise in Räumlichkeiten des Bestatters stattfinden. Die Organisation übernimmt in der Regel das beauftragte Bestattungsinstitut.
Für ein anschließendes Beisammensein, den sogenannten Leichenschmaus, müssen die Angehörigen ein Restaurant, Café oder eine Gaststätte auswählen. Die Trauergäste, die zum Leichenschmaus geladen werden sollen, können persönlich oder durch eine Trauerkarte informiert werden. Eine Benachrichtigungsliste erleichtert den Überblick über die Zahl der Gäste, für die bei der gewünschten Lokalität bestellt werden muss. Üblicherweise wird zu diesem Anlass Kaffee und Kuchen serviert. Durch eine eigene Ausrichtung des Leichenschmauses können an dieser Stelle Kosten gespart werden.

Friedhof

In Deutschland können Bestattungen auf verschiedenen Friedhofstypen durchgeführt werden. Es wird unterschieden zwischen Alleequartierfriedhöfen, Parkfriedhöfen, Waldfriedhöfen oder Dorffriedhöfen. Der weltweit größte Parkfriedhof ist der Friedhof Ohlsdorf in Hamburg. Im Jahr 1907 wurde in München ein Waldfriedhof eröffnete, der als Vorbild für Friedhöfe in ganz Europa gilt. Handelt es sich bei der gewünschten Bestattungsart um eine Naturbestattung, beispielsweise eine Seebestattung, wird statt einem Friedhof die Nord- oder Ostsee als Beisetzungsort gewählt.
Die Kosten für einen Friedhof, die sogenannten Friedhofsgebühren, fallen regional in unterschiedlicher Höhe an. Außerdem unterscheiden sie sich je nach der gewählten Grabstelle sowie der gewünschten Grabpflege. Unter Friedhofsgebühren.org finden Sie eine Auflistung über die Friedhofsgebührenordnungen der einzelnen Städte. Diese Gebührenordnungen enthalten die als Friedhofsgebühren zusammengefassten Beisetzungsgebühren und Grabkosten. Die Beisetzungsgebühren werden für die Bereitstellung des Grabes erhoben. Dazu gehört unter anderem das Öffnen und Schließen des Grabes. Die Grabkosten werden für die Nutzung des Grabes berechnet.

Ratgeber zum Thema Bestattung

Häufig wird die Entscheidung zugunsten eines Bestattungsunternehmens übereilt getroffen. Die Angehörigen empfinden im akuten Todesfall schnell Zeitdruck. Verbraucherschutzorganisationen wie Stiftung Warentest empfehlen, verschiedene Bestattungsunternehmen in Preis und Leistung zu vergleichen. Ist die emotionale Belastung zu groß, können Anbieter wie Bestattungen.de diese Aufgabe übernehmen. Die unverbindlichen Angebote des Preisvergleichs erleichtern den Überblick und bieten eine Gesprächsgrundlage für den ersten Kontakt mit dem Bestattungsinstitut.
Bei einem akuten Todesfall hilft Ihnen die Checkliste Todesfall, die Sie kostenlos herunterladen können. Damit bekommen Sie schnell eine Übersicht darüber, welche Maßnahmen eingeleitet werden müssen und welche Dokumente benötigt werden. Zusätzlich können Sie häufige Fragen und entsprechende Antworten zum Thema Todesfall und Bestattung nachlesen. Genauere Informationen zur Kündigung von Verträgen, zur Wohnungsauflösung, zur Beantragung von Sonderurlaub für eine Beerdigung und vieles mehr erhalten Sie darüber hinaus im Bereich Todesfall.

Bestattungsgesetze

Die Bestattungsgesetze in Deutschland beinhalten unter anderem die Fristen für die Beauftragung eines Bestatters sowie die Bestattungsarten. Die in Deutschland geltende Bestattungspflicht regelt, dass jeder Verstorbene auf einem Friedhof oder einem genehmigten Bestattungsplatz beigesetzt werden muss. Genehmigte Beisetzungsplätze sind beispielsweise Friedwälder oder festgelegte Zonen für Seebestattungen.

Begrifflichkeiten

Die Begriffe Bestattung, Beerdigung und Beisetzung werden häufig synonym verwendet. Streng genommen bezeichnet der Begriff Beerdigung nur die tatsächliche Beisetzung eines Verstorbenen unter der Erde. Eine oberirdische Urnenbestattung in einem Kolumbarium oder einer Urnenstele ist keine Beerdigung, sondern eine Beisetzung. Der Begriff Begräbnis hat die gleiche Bedeutung wie das Wort Beerdigung. Der Begriff Bestattung ist als Oberbegriff zu verstehen.

Bestattungsvorsorge

Eine Vorsorge für eine Bestattung kann auf zweierlei Wege getroffen werden. Bestattungen können im Vorhinein organisatorisch und finanziell geplant werden. In einer Bestattungsverfügung kann der Verfasser beispielsweise festlegen, welche Bestattungsart gewünscht ist.
Eine finanzielle Vorsorge kann durch eine Sterbegeldversicherung oder einen Vorsorgevertrag bei einem Bestattungshaus abgeschlossen werden. Im Bereich Vorsorge werden die unterschiedlichen Möglichkeiten umfassend erläutert. Außerdem stehen Ihnen kostenlose Downloads mit Mustervorlagen beispielsweise für eine Vorsorgevollmacht zur Verfügung.

Weitere hilfreiche Informationen:

Autor: Annika Wenzel - Bildquelle: © Alipictures / pixelio.de


Bewertung dieser Seite: 4.3 von 5 Punkten. (20 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)