Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Grabkreuz

Grabkreuz

Eine Grabstätte für eine Erdbestattung besteht in der Regel aus dem Grabbeet und einem Zierstein, der die Namen des Verstorbenen tragen kann. Ein solcher Zierstein kann etwa ein Grabstein, eine Mahnplatte oder ein Grabkreuz sein. Das Grabkreuz stellt ein Gedenkzeichen für Gräber dar, dass christlich geprägt ist. Für den Begriff Grabkreuz kann synonym auch das Wort Totenkreuz verwendet werden. Das Grabkreuz hat eine lange Tradition im christlichen Glauben und steht für die Auferstehung der Toten. Bereits in der frühen Neuzeit sind Grabkreuze verwendet worden. In Deutschland sind viele Grabstätten mit Grabkreuz verziert.


Symbolik der Grabkreuze

Grabkreuze werden besonders in religiös geprägten Regionen häufig verwendet. Die Grabkreuze haben eine bedeutsame Symbolik für die Anhänger des christlichen Glaubens. In Erinnerung an Jesus Christus steht das Kreuz für dessen Auferstehung. Jesus war am Kreuz für seinen Glauben gestorben und ist nach seinem Tod wieder auferstanden und in den Himmel aufgestiegen. Diesem christlichen Glauben entspricht auch das Grabkreuz. Es soll den Weg des Verstorbenen von den Toten zu Gott symbolisieren. Somit haben Grabkreuze eine tiefe christliche Bedeutung für die Auferstehung der Seelen der Verstorbenen.

Anzeige

Geschichte der Grabkreuze

Die Geschichte des Grabkreuzes reicht viele Jahrhunderte zurück. Seit der frühen Neuzeit werden Grabkreuze zur Kennzeichnung der Grabstellen verwendet. Zu jener Zeit wurden bei Bestattungen feste Grabstätten auf Friedhöfen geschaffen. Zuvor wurden die Verstorbenen ohne richtiges Grab beigesetzt. Die Kreuze dienten der Kennzeichnung des Grabes und waren zunächst eher einfach gestaltet. Im Laufe der Zeit wurden teils sehr kunstvolle Grabkreuze geschaffen. In der Zeit des Klassizismus wurde das Kreuz eher seltener verwendet, in der Romantik jedoch erlebte es eine starke Wiederentdeckung.

Arten von Grabkreuzen

Es gibt ganz verschiedene Arten von Grabkreuzen. Besonders in früheren Zeiten wurden Grabkreuze aus Holz oder Stein verwendet, in die Schriftzeichen eingebracht wurden. Im Barock wurde zunehmend Gusseisen genutzt, um opulente und kunstvolle Grabkreuze herzustellen. Einige dieser Kreuze sind bis heute erhalten geblieben. In der Gegenwart finden in der Regel die Materialen Metall und Holz für die Herstellung eines Grabkreuzes Verwendung. Ebenso gibt es Grabkreuze aus Stein, die von Steinmetzen gefertigt sind. Die Kreuze werden von einigen Herstellern in Serie produziert, aber können auch ganz individuell nach den Vorstellungen der Angehörigen angefertigt werden. Die Kosten variieren stark. Je nach Material, Ausführung und Beschriftung, können die jeweiligen Kreuze mehrere hundert Euro kosten. Einfache Holzkreuze sind jedoch auch schon für unter 100,- Euro zu erwerben.

Weitere hilfreiche Informationen:

  • Grablaterne - Hier mehr über die Bedeutung und Formen von Grablaternen erfahren.
  • Grabsteine Bilder - Wissenswertes zum Thema Grabsteine mit Bildern.
  • Moderne Grabsteine - Informationen über die Gestaltungsmöglichkeiten für moderne Grabsteine.

Bildquelle: © Simon Opel / pixelio.de


Bewertung dieser Seite: 3.3 von 5 Punkten. (7 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)