Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Felsbestattung

Felsbestattung

Felsbestattungen gehören zu den immer beliebter werdenden Naturbestattungen. Sie bieten sich vorwiegend für naturverbundene Menschen an, die nach einer Alternative zur herkömmlichen Feuerbestattung auf dem Friedhof suchen. Hierbei wird die Asche des Verstorbenen unter der Grasnarbe eines Felsens in einer Urne beigesetzt oder an einem Felsen verstreut. Die Bestattung ist an einem Gemeinschaftsfelsen möglich. Zudem gibt es auch die Möglichkeit, sich an einem persönlichen Felsen bestatten zu lassen. Ist ein Familiengrab gewünscht, kann die Asche zudem an einem Familienfelsen beigesetzt werden.


Vorteile einer Felsbestattung

Eine Felsbestattung ist nicht teurer als eine übliche Urnenbeisetzung. Auf lange Sicht ist diese Form der Bestattung sogar günstiger, da beispielsweise die Kosten für die Pflege des Grabes entfallen. Allerdings dürfen an den Felsen keine Grabsteine oder Kreuze errichtet werden, da dies den natürlichen Charakter der Landschaft zerstören könnte. Somit gibt es keinen Hinweis auf die Grabstelle. Auch das Ablegen von Blumen und das Bepflanzen der Grabstelle sind nicht gestattet, denn es ist nicht gewünscht, den Eindruck eines Friedhofes entstehen zu lassen. Eine Feier zur Beisetzung kann für die Angehörigen allerdings durchgeführt werden. Im Anschluss erhalten die Angehörigen meist eine Koordinatenkarte der Grabstelle, um diese auch nach der Trauerfeier aufsuchen zu können.

Kostenlos Bestatter vergleichen

Mögliche Beisetzungsorte einer Felsbestattung

Felsbestattungen sind beispielsweise in der Schweiz möglich. Die Auswahl des Felsens kann schon zu Lebzeiten erfolgen. Die Beisetzung der Asche wird in einem bestimmten Areal, das in einem Naturschutzgebiet in den Schweizer Alpen liegt, vorgenommen. In Deutschland ist diese Form der Naturbestattung aufgrund der Friedhofspflicht nicht erlaubt. Der Zugang zum Bestattungsort ist dort stets für jedermann frei. Das Besuchen des Grabes ist ganztägig möglich, da es keine Öffnungszeiten gibt.

Weitere Hinweise zur Felsbestattung

Bei der Felsbestattung empfiehlt es sich, schon zu Lebzeiten eine Bestattungsverfügung zu verfassen, in der der Wunsch nach einer solchen Bestattung geäußert wird. Eine Bestattungsverfügung zum Herunterladen finden Sie in unseren Vorsorgedokumenten. Bei der Planung einer Felsbestattung ist es ratsam Preise und Leistungen von Bestattungsdiensten zu vergleichen, da es hierbei Unterschiede geben kann. Über Bestattungen.de können Sie Bestatter in Ihrer Region vergleichen, die eine Felsbestattung anbieten. Der Service ist kostenlos und unverbindlich.

Weitere hilfreiche Informationen:

Bildquelle: © Janeela / pixelio.de


Bewertung dieser Seite: 4.3 von 5 Punkten. (8 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)