Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Trauerbegleitung

Trauerbegleitung

Nach einem Trauerfall im engsten Familienkreis fühlen sich Hinterbliebene oft unverstanden oder einsam im Umgang mit ihrer Trauer. Dies kann daran liegen, dass Menschen sehr unterschiedlich ihre Trauer ausdrücken. Besonders wichtig für die Trauerbewältigung ist für Hinterbliebene oft, diese Emotion mit anderen zu teilen. Die Trauerbegleitung ist dabei eine Form der Trauerhilfe. Bei der Trauerbegleitung tauschen sich Hinterbliebene mit anderen Menschen über ihre Trauer aus. Dabei kann die Trauerbegleitung im engen Familienkreis erfolgen oder professionelle Trauerbegleitung durch Trauerhelfer in Anspruch genommen werden.


Trauerbegleitung in der Familie

Für einige Menschen ist es sehr wichtig, ihre Ängste und Trauer mit Menschen zu teilen, die ihnen nahestehen. Dabei spielt die Atmosphäre, in der über die Emotionen, die durch den Verlust eines geliebten Menschen entstanden sind, gesprochen wird, eine besondere Rolle. Die familiäre Bindung ermöglicht einigen Menschen einen leichteren Umgang mit dem eigenen Schmerz. Besonders wichtig ist dabei die Trauerbegleitung im engen Familienkreis, in dem einzelne Personen zu Verhaltensweisen und besonderen Momenten mit dem Verstorbenen sprechen. Dabei können beispielsweise Erfahrungen im Umgang mit der Trauer ausgetauscht werden. So können Angehörige von anderen Familienmitgliedern lernen.

Kostenlos Traueranzeige erstellen
  • Individuelle Gestaltung
  • Beileid bekunden
  • Nutzung komplett kostenlos
Jetzt Preise vergleichen

Professionelle Trauerbegleitung

Es gibt Fälle, da können oder wollen Angehörige nicht mit ihren Familienmitgliedern über den Verlust eines Menschen reden. Dies kann etwa daran liegen, dass die Entfernung zwischen Familienmitgliedern sehr groß ist, oder aber keine besondere Bindung besteht. Auch soll eine familiäre Trauerbegleitung gelegentlich vermieden werden, um andere Familienmitglieder nicht zusätzlich zu belasten. Für diese Fälle gibt es unter anderen professionelle Trauerbegleitung. Diese Form der Trauerhilfe kann beispielsweise durch Trauerhelfer, durch Trauerseminare oder Trauerreisen, bei denen Hinterbliebene mit Menschen in ähnlichen Situationen zusammen verreisen, erfolgen.

Besondere Formen der Trauerbegleitung

Es gibt ganz unterschiedliche Formen der Trauerbegleitung. Trauerbegleitung kann auch schon vor dem eigentlichen Todesfall in Anspruch genommen werden. In solchen Fällen wird häufig auch von Sterbebegleitung gesprochen. Dies ist beispielsweise bei degenerativen Krankheiten, die nach bestimmten Zeiträumen zum Tod führen, der Fall. Diese Form der Trauerbegleitung wird häufig von Hospizen oder Seniorenheimen angeboten. Ebenso gibt es Formen der Trauerbegleitung, die sich auf spezielle Gruppen spezialisiert haben. So gibt es etwa Hilfe für Eltern, die ihr Kind verloren haben, aber auch für Kinder, deren Elternteile etwa bei einem Unfall ums Leben gekommen sind.

Weitere hilfreiche Informationen:

  • Gedenktafel - Hier über Gedenktafeln informieren.
  • Grablaterne - Jetzt wietere Informationen zu Grablaternen erhalten.
  • Traueranzeigen - Informationen zu Trauer- und Todesanzeigen.

Bildquelle: © twinlili / pixelio.de


Bewertung dieser Seite: 5.0 von 5 Punkten. (2 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)