Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Discount-Bestattungen

Lange Zeit galt es als pietätlos, bei Bestattungen auf den Preis zu achten. Heute existiert ein zunehmendes Preisbewusstsein bei vielen Hinterbliebenen, wenn sie sich um die Beerdigung eines Verwandten kümmern müssen. Die Anzahl der Discount-Bestattungen wächst seit einigen Jahren. Immer mehr Menschen verzichten auf eine umfangreiche Bestattung. Diese Entwicklung geht mit einer generell steigenden gesellschaftlichen Akzeptanz von Discount-Angeboten einher. Lebensmittel-Discounter verfolgen bereits seit vielen Jahren die Niedrigpreisstrategie. Auch bei Bestattungen ist diese zunehmende Akzeptanz deutlich sichtbar.

Definition der Discount-Bestattung

Als Discount-Bestattungen werden Bestattungen bezeichnet, die sehr preisgünstig angeboten werden, der Preis liegt unter 1.200 Euro. Im Rahmen solcher Bestattungen werden nur einfache Leistungen vom Bestatter ausgeführt, so entfällt meist zum Beispiel die Trauerfeier. Teilweise müssen auch die Hinterbliebenen Aufgaben übernehmen, die bei teureren Bestattungen häufig vom Bestatter durchgeführt werden, etwa die Erledigung der Formalitäten. Meist wird die Discount-Bestattung als anonyme Feuerbestattungen durchgeführt.

Kostenlos Bestatter vergleichen

Zunahme der Discount-Bestattung

Der Anteil der Discount-Bestattungen steigt kontinuierlich. Im Jahr 2010 lag die Anzahl in Deutschland bereits bei einem Fünftel aller durchgeführten Bestattungen. Auch immer mehr Bestatter reagieren auf die gestiegene Nachfrage und werben inzwischen mit günstigen Discount-Angeboten. Die Gründe für die Zunahme liegen in einem Wandel der Gesellschaft. Die zunehmende Mobilität führt dazu, dass Familienmitglieder zum Teil weit voneinander entfernt wohnen. Darunter leidet häufig die emotionale Bindung, weshalb häufig eine einfache und günstige Bestattung gewählt wird. In einigen Fällen gibt es seit Jahren keinen Kontakt zum Verstorbenen mehr. So wird oft ein anonymes Grab gewählt, bei dem ein nachträglicher Pflegeaufwand für das Grab entfällt, da die Pflege vom Friedhofsträger übernommen wird. Oftmals fehlen zudem die finanziellen Mittel, um eine aufwendigere Bestattung zu bezahlen.

Leistungsumfang einer Discount-Bestattung

Die Discount-Angebote sollten genau geprüft werden, denn einige Bestatter werben mit unvollständigen Preisen. Sie berechnen übliche Basisleistungen als Zusatzleistung. Zu den im Preis enthaltenen Leistungen sollten generell die Erledigung der Formalitäten, die Überführung des Leichnams vom Sterbeort bis zum Friedhof, die hygienische Versorgung und ein Sarg bei der Erdbestattung oder Sarg und Urne bei der Kremation gehören. Auch die Kremationsgebühren sollten enthalten sein.

Weitere hilfreiche Informationen:


Bewertung dieser Seite: 4.0 von 5 Punkten. (3 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)