Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Online Friedhof

Online-Friedhof

Jeder Mensch trauert anders. Daher werden auch immer neue Wege für die individuelle Trauerarbeit. Im Internet werden etwa Gedenkseiten eingerichtet, die Angehörigen dabei helfen sollen, in Ruhe Abschied zu nehmen. Darüber hinaus gibt es seit einigen Jahren Online Friedhöfe. Auf diesen können virtuelle Gräber erworben werden. Grabstätten auf einem Online-Friedhof können nur zusätzlich zu einem echten Grab erworben werden und stellen somit keinen Ersatz für einen echten Friedhof dar. Eine Möglichkeit, Traueranzeigen kostenlos online zu erstellen, bietet RuheInFrieden.de.


Unterschiede zwischen Online Friedhöfen und realen Friedhöfen

Ein Online Friedhof hat nur wenig gemein mit den Friedhöfen, auf denen Verstorbene in realen Grabstätten beigesetzt werden. Online Friedhof sind Internetseiten, auf denen Angehörige oder Freunde ein virtuelles Grab oder eine Gedenkseite für einen Verstorbenen anlegen können. Dies soll der Erinnerung an der verstorbenen Person und der eigenen Trauerarbeit dienen. Virtuelle Grabstätten können ganz individuell gestaltet werden. Bei Online Friedhöfen gibt es nahezu keine Einschränkung in der Grabgestaltung. Auf realen Friedhöfen sind allerdings oft Regelungen zu Gestaltung der Grabfläche vorhanden. Diese sind meist in der Friedhofssatzung zu finden, um einen einheitlichen Charakter des Friedhofs zu erzeugen und andere Angehörige in ihrer Trauerverarbeitung nicht mit außergewöhnlichen Dekorationselementen zu stören. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal sind die entstehenden Kosten. Die Grabkosten eines realen Grabes können regional stark variieren und mehrere tausend Euro betragen. Im Internet sind die virtuellen Grabstätten deutlich günstiger zu erhalten und nicht an einen Ort gebunden. Zudem können auf Online Friedhöfen eine große Anzahl an Grabstätten preiswert erworben werden, die nicht auf jedem Friedhof angeboten werden beziehungsweise mit sehr hohen Kosten verbunden sind. Dies ist etwa der Fall bei Mausoleen oder großen Familiengräbern. Ebenso entfällt die Grabpflege bei einem virtuellen Friedhof, die bei einem realen Friedhof durchaus üblich ist, je nachdem welche Grabform gewählt wird. Ein Nachteil der Online Friedhöfe ist, dass der parkähnliche Charakter, der auf vielen Friedhöfen herrscht, online nicht simuliert werden kann.

Kostenlos Bestatter vergleichen

Vorteile eines Online Friedhofs

Ein Grab auf einem Online Friedhof zu erwerben kann einige Vorteile mit sich bringen. Dabei sind zwei Faktoren besonders herauszustellen. Zum einen kann mit dem günstigen virtuellen Grab eine kreative Trauerbewältigung und der persönlichen Abschiednahme geschaffen werden. Durch die Gestaltung der Grabstätte befasst sich der Hinterbliebene mit dem Thema Tod und schafft zudem ein virtuelles Erinnerungsstück an den Verstorbenen. Diese individuellen Gedenkseiten können dadurch bei der Verarbeitung der Trauer helfen. Zum anderen ist die Erreichbarkeit der Seite ein großer Vorteil für viele Hinterbliebene. Da das Grab auf einem Online Friedhof von nahezu jedem Ort der Welt zu erreichen ist, können auch Menschen trauern, die das reale Grab nur schwer besuchen können. Dabei spielt sowohl die Entfernung zur Grabstätte als auch die Konstitution des Angehörigen, etwa bei Erkrankungen oder im hohem Alter, eine große Rolle.

Gestaltungsmöglichkeiten, Besonderheiten und Kosten von Online Friedhöfen

Online Friedhöfe sind in der Regel konfessionslos, d.h. jeder Verstorbene kann in einem virtuellen Grab beigesetzt werden. Ebenso bieten einige Betreiberseiten auch separate "Abschnitte" für verschiedene Religionen an. Die Gestaltung der Grabstätten kann nahezu in allen Varianten und Formen erfolgen. So können virtuelle Trauerkränze auf die Gräber niedergelegt werden, aber auch einzelne Blumen, Dekorationselemente aller Religionen und sogar Grabkerzen auf dem Grab platziert werden. Diese Grabkerzen können bei einigen Anbietern auch separat angezündet werden. Andere Anbieter wie beispielsweise RuheInFrieden.de und Gedenkseiten.de bieten die Möglichkeit, eine Traueranzeige für einen Verstorbenen zu schalten. Ebenso ist es auf vielen Online Friedhöfen möglich, individuelle Trauertexte anzugeben. Die Kosten für solche Grabstätten variieren sehr stark. Auf den meisten Seiten ist das Anlegen eines Grabes kostenlos, es werden allerdings Kosten für einzelne Gestaltungselemente verlangt. Es gibt jedoch auch Seiten, bei denen eine Freischaltungsgebühr beim Erwerb des Grabes fällig wird. Meist liegen die Preise bei etwa 20,- Euro. Wer schon zu Lebzeiten eine Grabstätte auf einem Online Friedhof erwerben möchte, der kann dies tun. Einige Anbieter verlangen für diese Option allerdings Preise von bis zu 500,- Euro.

Weitere hilfreiche Informationen:

  • Fingerprints - Hier über die Möglichkeit von Fingerabdrücken als Erinnerungsstück informieren.
  • Friedhofspflicht - Mehr zu den in Deutschland vorliegenden Gesetzen bezüglich der Beisetzung auf einem Friedhof.
  • Online Bestattung - Jetzt zum Thema Online Bestattungen informieren.

Bildquelle: © Rosel Eckstein / pixelio.de


Bewertung dieser Seite: 3.9 von 5 Punkten. (13 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)